Saarland
Menü

Kunststudenten interessieren sich für die Nachwuchssorgen des WEISSEN RINGS

24.10.2017

Am Dienstag, 24. Oktober 2017, begann für viele Kunststudenten ihr neues Semester. Mehr als 30 von ihnen interessierten sich für ein spannendes Projekt.

Professor Maksimovic, bei der Hochschule der Bildenden Künste Saar zuständig für das Fach Kommunikationsdesign/Werbung, hatte sich bereits im Vorfeld mit dem WR- Landesvorsitzenden Gerhard Müllenbach und dem Pressereferenten Gerhard Ruloff über eine Zusammenarbeit geeinigt. Die Studenten sollen als Aufgabe eine Kampagne entwickeln, die zum Ziel hat, den Bekanntheitsgrad des WR in der Gruppe der bis 35-Jährigen zu erhöhen und in der Folge daraus auch die Anzahl der Mitarbeiter in der entsprechenden Gruppe.

Professor Maksimovic und Gerhard Müllenbach im Gespräch (v. li.)

Der LV-Vorsitzende nutzte die Gelegenheit den Studenten einen Einblick in die ehrenamtliche Mitarbeit des Vereins zu vermitteln. Nicht wenige der Studenten zeigten sich bei der anschließenden Diskussion überrascht von den vielfältigen Möglichkeiten sich beim WR zu engagieren und von der Leistung der Mitarbeiter.

Um den Anreiz für die Studenten zu erhöhen, sich der vom WEISSEN RING gewünschten und von Professor Maksimovic formulierten Aufgabe zu stellen, wurde ein Wettbewerb ausgerufen. Dabei gibt es Preise von 750 €, 1000 € und 1500 € für die besten drei Projekte zu gewinnen, die am Ende des Semesters von einer Jury ausgezeichnet werden. Danach wird man sehen welches der eingereichten Vorschläge es in die praktische Umsetzung schafft. 

Professor Maksimovic sagte: "Das ist mal eine echte Aufgabe, deren Lösung man später im Realbetrieb überprüfen kann. Für mich ist dieses Projekt eben so spannend wie für meine Studenten!" 

Die Studenten zeigten sich sehr interessiert an den Ausführungen von Gerhard Müllenbach.